Weltkrebstag 2020

Für uns Patienten und unsere Familien ist eigentlich jeder Tag ein „Krebstag“. Niemand muss uns daran erinnern, dass wir die Diagnose erhalten haben. Täglich werden wir mal mehr und mal weniger, je nach Gesundheitszustand und psychischer Verfassung, daran erinnert. Im besten Fall überlebt man, aber einige von uns werden an ihrer Diagnose auch versterben und das ist sehr, sehr traurig.

Wozu denn überhaupt so ein Weltkrebstag?

Um alle daran zu erinnern, dass man sich auch vor Krebs schützen kann!
Bei uns Patienten ist das Kind schon in den Brunnen gefallen, aber ihr da draußen, ihr könnt was tun:

– Schützt euch bitte vor der Sonne!
– Wenn ihr die Wahl habt, zieht Schatten vor.
– Geht nicht ins Solarium!
– Schützt eure Kinder gewissenhaft!
– Nützt die Vorsorgeuntersuchungen, in unserem Fall das Hautkrebsscreening!
– Zögert nicht, zum Arzt zu gehen, wenn ihr eine verdächtige Hautstelle beobachtet, schiebt es nicht auf!
– Lasst Euch jährlich beim Hautarzt untersuchen, wenn ihr besonders viele Muttermale habt!
– Seid auch achtsam bei euren Liebsten!

Kommentar verfassen